VierMalFünf > INFORMIEREN > Nachsorge

Die Nachsorge

Nachsorgeangebote sind ein wesentlicher Bestandteil einer fundierten Stottertherapie. Stottern ist anfällig für Rückfälle und bedarf, wenn ein nachhaltiger Erfolg erzielt werden soll, in einigen Fällen einer längerfristigen Behandlung.

Nach­sorge- bzw. Auffrischungs­leistungen werden fall­weise in Einzelsitzungen bei einer örtlichen Logo­pädin (Stottertherapeutin) erbracht oder durch Teilnahme an Auffrischungs­wochenenden gewährleistet.

Neben den zwei intensiven Therapiegruppen, die pro Jahr bei uns stattfinden, gibt es im Herbst jeden Jahres die Möglichkeit, an einem Auffrischungswochenende am Therapieort in Boltenhagen (10 Teilnehmer) teilzunehmen. Zusätzlich findet im März ein sog. Ehemaligentreffen in Hübingen (60-70 Teilnehmer) statt.

Auch nach Abschluss der Therapie besteht die Möglichkeit, mit den Gruppenteilnehmern und den Therapeuten per Telefon oder E-Mail in Kontakt zu bleiben. Regional können Übungsgruppen organisiert werden. Die vorübergehende Teilnahme an einer solchen regelmäßigen Übungsgruppe, die ehemalige Teil­nehmer selbst organi­sieren, wird aus therapeutischer Sicht empfohlen.